Logopädische Praxis Margot Becker

 

Bahnhofstr. 15
45731 Waltrop
Tel.: (02309) 92 11 33

big_picture

  Mitglied im:

 

 

 

 

  Kooperationspartner der:

 

  Familienzentren in
  Waltrop

  Hochschule für
  Gesundheit in Bochum

 


 

 

 

Seitenaufrufe

Anzahl Beitragshäufigkeit
91443
Unsere Behandlungsfelder:
 
Kinder

  • Klein- und Schulkinder mit Problemen des Spracherwerbs bzw. der Aussprache z. B. Sprachentwicklungsverzögerungen oder -störungen
  • Late Talker (Anleitung für Eltern von Kindern, die mit ihrem Spracherwerb noch nicht begonnen haben oder erst wenige Wörter sprechen)
  • Artikulationsstörungen und Dysgrammatismus bei Kindern, z. B. auch bei Kindern, die zweisprachig aufwachsen
  • Redeflussstörungen, z. B. Stottern, Poltern
  • Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Dyskalkulie
  • Hörstörungen bei Kindern mit Cochleaimplant
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
  • Myofunktionelle Störungen
  • Sprach- und Schlucktherapie bei Kindern mit Mehrfachbehinderungen
  • Unterstützte Kommunikation
  • Kinder mit Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten

"Sprechen fördert Selbstbewusstsein"

 

Erwachsene

  • Stimmstörungen, d.h. Störungen des Stimmklangs und der stimmlichen Leistungsfähigkeit
       - organisch bedingt; z.B. Lähmung der Kehlkopfnerven, Stimmlippenknötchen, Stimmlippenödem
       - funktionell bedingt; z.B. unzweckmäßiger, zu starker und lauter Stimmgebrauch bei Überlastung u.a. in einem Sprechberuf
       - hormonell bedingt
       - psychogen bedingt; z.B. durch Stress
  • Prophylaktische Behandlung von Berufstätigen mit hoher stimmlicher Belastung (u.a. Lehrer/innen, Erzieher/innen, Verkäufer/innen)
       - bei ersten Anzeichen von stimmlicher Einschränkung wie z.B. schnelle stimmliche Ermüdung, Nachlassen der stimmlichen Qualität oder Sprechanstrengung
  • Aphasie, eine zentral bedingte Sprachstörung z.B. nach einem Schlaganfall oder einer Hirnblutung mit dem Verlust der aktiven Sprache und/oder des Verstehens von Sprachen
  • Morbus Parkinson
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Dysphagie (Schluckstörung)
  • Facialisparese (Lähmung der Gesichtsnerven)
  • Dysarthrie (Störungen des Stimmklangs, der Stimmmelodie und des Sprechrhythmus)
  • Laryngektomie (Entfernung des Kehlkopfs z.B. nach einer Krebserkrankung)
  • Erkrankungen im Gesichts-, Mund- und Rachenbereich, die eine Sprachstörung zur Folge haben

Weitere Informationen zu Sprachstörungen bei Erwachsenen finden Sie hier >>